Mitglieder und Projekte

v-9_9-3_cant-spir-356-1_kupferstich1

Johann Rist: Sabbathische Seelenlust, Daß ist: Lehr- Trost- Vermahnung- und Warnungsreiche Lieder über alle Sontägliche Evangelien. Lüneburg: Johann u. Heinrich Stern, 1651. © FB Gotha, Cant.spir 8°356(1), Titelkupfer.

Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Netzwerk „Lutherische Orthodoxie revisited. Konfessionelle Muster zwischen Identitätsverpflichtung und ‚Weltoffenheit‘“ vereinigt 14 Forscherinnen und Forscher aus Deutschland, Skandinavien und dem Baltikum und umfasst die Disziplinen der Theologie, Philosophie, Germanistik, Musikwissenschaft, Geschichte und Kunstgeschichte. Es ist als ein Nachwuchs-Netzwerk angelegt, um die Zusammenarbeit zwischen den Forschenden auf der „mittleren Ebene“ zu stärken und setzt sich eine Neubewertung der lutherischen Orthodoxie zwischen Reformation und Frühaufklärung zum Ziel, die bis heute von der Forschung immer noch sehr ambivalent bewertet wird.

Die Mitglieder sind in alphabetischer Reihenfolge:

Dr. Sivert Angel (Det teologiske fakultet, University of Oslo) Homepage

Dr. Jürgen Beyer (Bibliotheca Universitatis Tartuensis, Dorpat) Homepage

Dr. Hendrikje Carius (Forschungsbibliothek Gotha) Homepage

PD Dr. Kestutis Daugirdas (Institut für Europäische Geschichte, Mainz) Homepage

Dr. Daniel Gehrt (Forschungsbibliothek Gotha) Homepage

Dr. Joar Haga (MF Norwegian School of Theology, Oslo) Homepage

Dr. Jan van de Kamp (Institut für Religionswissenschaft und Religionspädagogik, Universität Bremen ) Homepage

PD Dr. Stefan Michel (Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig und Institut für Kirchengeschichte, Universität Leipzig) Homepage

PD Dr. Cornelia Rémi (Department für Germanistik, LMU München) Homepage

Dr. Sascha Salatowsky (Forschungsbibliothek Gotha) Homepage

Dr. Beate Agnes Schmidt (Hochschule für Musik, Medien und Medien, Hannover) Homepage

Elena Tolstichin, M.A. (Warburg-Haus und Kunstgeschichtliches Seminar, Universität Hamburg) Homepage

Dr. Thomas Töpfer (Schulmuseum Leipzig) Homepage

PD Dr. Christopher Voigt-Goy (Institut für Europäische Geschichte, Mainz) Homepage

Zwischenzeitlich wurde PD Dr. Christopher Witte (Mainz) als kooptiertes Mitglied des Netzwerks aufgenommen.

PD Dr. Christian Witt (Evangelische Theologie, Bergische Universität Wuppertal) Homepage